Kurzversion zum Unterschreiben

Von Europas Grenzen zu den Grenzen der USA

Grundsätze des Flüchtlingsschutzes. Eine Antwort auf die globale Eskalation von Verfolgung und Vertreibung

Wir sind in tiefer Sorge um das Wohlergehen der Flüchtlingskinder, -familien und aller MigrantInnen, die gegenwärtig an unseren Grenzen Schutz suchen, und derer, die darum kämpfen, innerhalb unserer Länder eine Lebensgrundlage zu finden. In Antwort auf die steigenden Zahl von Menschen in der ganzen Welt, die gezwungen sind, ihre Heimatländer zu verlassen, und die gleichzeitige Zunahme von Abwehr- und Zwangsmaßnahmen in vielen Aufnahmeländern bekräftigen wir die folgenden Grundsätze, die unsere Bemühungen leiten und inspirieren sollen.

 

  • Empathie und Mitgefühl: Wir teilen die dringende Sorge um die Flüchtlingsfamilien und –kinder und um alle Migranten und wir bitten unsere Länder, sie mit offenen Armen aufzunehmen, um sie zu schützen und ihre menschliche Würde zu bewahren. Wir lehnen die Internierung von Migranten als eine Verletzung der Menschenrechte und Menschenwürde ab.

 

  • Angemessene Verfahren: Wir fordern angemessene, faire und zügige Verfahren sowie kompetente rechtliche Vertretung für Kinder, Asylsuchende und alle Migranten.

 

  • Einheit der Familie: Wir fordern, die Einheit der Familie als ein grundlegendes Menschenrecht zu respektieren und zu garantieren.

 

  • Wiederherstellende Gerechtigkeit: Wir fordern die Wiederherstellung und Wiederbelebung unserer Grenzgebiete, nicht deren Militarisierung. Die einzige langfristige Lösung ist ein ganzheitlicher Ansatz, der den Migranten Sicherheit und Chancen gewährt und die Fluchtursachen bekämpft.

 

  • Zivile Initiative: Wenn unsere Regierungen auf diese humanitären Krisen nicht hinreichend reagieren, haben Bürgerinnen und Bürger das Recht und die Verantwortung, einen Handlungsansatz zu wählen, der den Auftrag erfüllt, Schutz zu gewähren, wo nötig, und vor allem, den Nächsten zu lieben.

 

Auf der Grundlage dieser Prinzipien versprechen wir einander, gemeinsam zu kämpfen für gerechte und humane Lösungen für alle MigrantInnen sowohl an den Grenzen als auch innerhalb unserer Länder. Wir bitten unsere Regierungen und die Regierungen aller Länder, die in der gegenwärtigen humanitären und Flüchtlingskrise Migranten aufnehmen, diese Grundsätze zu respektieren und ihrerseits anzuwenden.


Hier können Sie die gemeinsame Erklärung unterstützen:

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir mit Ihnen in Kontakt treten können.

Hier zum Downloaden